Reiter

Anleitung: Lernsequenz

Anleitung: Lernsequenz

1. Eine Lernsequenz anlegen

Klicken sie auf «Neues Objekt hinzufügen».
Wählen Sie das Objekt «Lernsequenz».
Geben Sie der Lernsequenz einen Titel.
Klicken Sie auf «Lernsequenz hinzufügen».

2. Einstellungen anpassen

Gehen Sie in das Register «Einstellungen»
Setzen Sie die Lernsequenz «online», sobald Studierende Zugriff darauf erhalten sollen.
Sie können eine zeitlich begrenzte Verfügbarkeit einstellen. Ausserhalb dieser Zeit ist die Lernsequenz für Nutzer:innen nicht sichtbar, unabhängig davon, ob sie online oder offline ist.
Erstellen Sie eine «Einleitungsseite». Diese wird angezeigt, bevor das erste Objekt innerhalb der Lernsequenz aufgerufen wird (siehe 5. Studierendenperspektive). Sollten Sie ein Bild einfügen, beachten Sie bitte die empfohlenen Bildgrössen (siehe Hinweise zu Bildgrössen auf ILIAS).
Erstellen Sie eine «Abschlusseite». Diese wird angezeigt, nachdem das letzte Objekt innerhalb der Lernsequenz bearbeitet wurde (siehe 5. Studierendenperspektive). Sollten Sie ein Bild einfügen, beachten Sie bitte die empfohlenen Bildgrössen (siehe Hinweise zu Bildgrössen auf ILIAS).
Sie können ein eigenes Icon für die Lernsequenz hochladen. Beachten Sie beim Einfügen von Bildern bitte immer die empfohlenen Bildgrössen (siehe Hinweise zu Bildgrössen auf ILIAS).
Unter «Kachelbild» können Sie für die Lernsequenz ein Kachelbild hochladen (siehe auch Anleitung: Kacheldesign). 
Beachten Sie beim Einfügen von Bildern bitte immer die empfohlenen Bildgrössen (siehe Hinweise zu Bildgrössen auf ILIAS).
Speichern Sie Ihre Einstellungen.

3. Inhalte einfügen

Gehen Sie in das Register «Inhalt»
Im Subregister «Verwalten» klicken sie auf «Neues Objekt hinzufügen» und wählen das gewünschte Objekt. Für die Erstellung des gewünschten Objektes stehen separate Anleitungen zur Verfügung:
Nach Erstellung eines Objektes, können Sie über den Breadcrumb zurück zur Lernsequenz navigieren, um weitere Objekte hinzuzufügen.
In der Spalte «Position» können Sie die gewünschte Reihenfolge der Objekte festlegen.
Stellen Sie sicher, dass alle Objekte «Online» geschalten sind, da sie sonst in der Lernsequenz nicht verfügbar sind und ggf. die weitere Bearbeitung verhindern. Objekte mit grau hinterlegten Kästchen unterscheiden nicht zwischen online/offline und sind immer verfügbar.
In der Spalte «Benutzer darf fortfahren» können Sie festlegen, unter welchen Umständen die Studierenden zum nächsten Objekt gelangen können (Vorbedingung). 
  • Immer: Die Studierenden können zum nächsten Objekt gelangen, unabhängig vom Bearbeitungsstatus des aktuellen Objektes.
  • Lernfortschritt: Das Weiterkommen richtet sich nach dem für das Objekt definierten Lernfortschritt. Erst wenn im Lernfortschritt des Objekts selbst der Status auf «Bestanden» gesetzt wurde, können die Studierenden zum nächsten Objekt gelangen.
  • Bestanden: Die Studierenden gelangen nur dann zum nächsten Objekt, wenn sie das aktuelle Objekt bestanden haben (nur möglich bei Übung und Test).
  • Durchgefallen: Die Studierenden gelangen nur dann zum nächsten Objekt, wenn sie das aktuelle Objekt nicht bestanden haben (nur möglich bei Übung und Test).
  • Abgeschlossen: Die Studierenden gelangen nur dann zum nächsten Objekt, wenn sie das aktuelle Objekt abgeschlossen haben (nur möglich bei Test und Umfrage).
  • Nicht abgeschlossen: Die Studierenden gelangen nur dann zum nächsten Objekt, wenn sie das aktuelle Objekt nicht abgeschlossen haben (nur möglich bei Test).
Speichern Sie Ihre Einstellungen.
Über die Aktionenmenüs der einzelnen Objekte können Sie diese bearbeiten, kopieren und löschen.

4. Bearbeitungsstatus einsehen

Es gibt zwei Möglichkeiten zu sehen, welche Schritte der Lernsequenz von einzelnen Studierenden bereits bearbeitet wurden und welche nicht: die 4.1 Teilnehmerverwaltung und den 4.2 Lernfortschritt.

Teilnehmerverwaltung

Die Teilnehmerverwaltung steht in jeder Lernsequenz zur Verfügung und muss nicht extra aktiviert werden.
Gehen Sie in das Register «Mitglieder»
In der Spalte «Bestandene Schritte», sehen Sie, wie viele von allen Schritten die Person bereits bestanden hat.
In der Spalte «Zuletzt besuchter Schritt», sehen Sie, welcher Schritt von der Person zuletzt bearbeitet wurde bzw. noch bearbeitet wird.

Lernfortschritt

Der Lernfortschritt ist in der Lernsequenz zunächst deaktiviert und muss aktiviert werden, um genutzt werden zu können.
Gehen Sie in das Register «Lernfortschritt»
Gehen Sie in das Sub-Register «Einstellungen»
Wählen Sie die Option «Status wird anhand einer Auswahl von Objekten bestimmt».
Speichern Sie die Einstellung.
Wählen Sie die Objekte, die in den Lernfortschritt einfliessen sollen.
Klicken Sie auf «Ausführen»
Im Sub-Register «Benutzer» sehen Sie die Zugriffsdetails, die Gesamtbearbeitungszeit sowie den Gesamtstatus der einzelnen Studierenden. 
Im Sub-Register «Matrix» sehen Sie den Status der einzelnen, für den Lernfortschritt relevanten Materialien sowie den Gesamtstatus der einzelnen Studierenden.
Im Sub-Register «Zusammenfassung» sehen Sie die Anzahl der Zugriffe, die durschnittlichen Bearbeitungszeiten, die erreichten Prozente pro Nutzer und die Statusverteilung der einzelnen, für den Lernfortschritt relevanten Materialien. 

5. Studierendenperspektive

Nachdem die Studierenden die Lernsequenz aufgerufen haben, wird Ihnen die «Einleitungsseite» angezeigt. 
Rechts im Bild werden unter «Curriculum» die zu bearbeitenden Objekte angezeigt. Objekte, für die eine Vorbedingung erfüllt sein muss, sind mit einem Schloss markiert.
Über den Button «Lernsequenz starten» können die Studierenden das erste Objekt aufrufen.
Nachdem die Lernsequenz gestartet wurde, öffnet sie sich im Kiosk-Modus, in dem alle anderen Navigationselemente von ILIAS ausgeblendet sind. 
Links im Bild werden unter «Curriculum» die zu bearbeitenden Objekte angezeigt. Objekte, die bereits bearbeitet wurden, sind mit einem Häkchen markiert. Das aktuelle Objekt wird mit einem grösseren Symbol dargestellt. Studierende können durch Klick auf ein verfügbares Objekt zu diesem Objekt navigieren.
Über den Button «Auf "Bearbeitet" setzen» können die Studierenden das aktuelle Objekt als bearbeitet markieren. Objekte, die gesondert geöffnet werden müssen (Test, Übung, Umfrage), lassen sich an gleicher Stelle über den Button «Objekt öffnen» aufrufen.
Über die Buttons «Zurück» und «Weiter» können die Studierenden zum vorgerigen bzw. nächsten Objekt (vorausgesetzt es ist verfügbar) navigieren.

6. Einsatzszenarien

Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Eindruck davon verschaffen, wie eine Lernsequenz eingesetzt werden kann:

Zuletzt geändert: 3. Nov 2023, 13:40, Thiel, Anja [a.thiel5]