Reiter

Anleitung: Medienpool

Anleitung: Medienpool
In einem Medienpool können Bild-, Audio- & Videodateien zur wiederholten Verwendung abgelegt und verwaltet werden. Da Medienpools in der Regel nur für Kurs- und Gruppenadministrator:innen und Tutor:innen sichtbar ist, eignet er sich nicht für die Wiedergabe bzw. das Teilen von Medien mit Mitgliedern. Dafür stehen andere Objekte wie die "Video (Opencast Serie)" zur Verfügung (siehe Objektbeschreibung, Anleitung: Opencast Serie).

1. Einen Medienpool anlegen

Klicken sie auf «Neues Objekt hinzufügen».
Wählen Sie das Objekt «Medienpool».
Geben Sie dem Medienpool einen Titel.
Klicken Sie auf «Medienpool anlegen».

2. Einstellungen des Medienpools anpassen

Gehen Sie in das Register «Einstellungen».
Wenn all Ihre Medien beim Upload automatisch auf eine einheitliche fest Grösse (siehe 4.2 Die Grösse eines Mediums anpassen) zugeschnitten werden sollen, können Sie dafür die Höhe und Breite definieren.
Die automatische Formatierung funktioniert nur beim Einzel-Upload von Medien, nicht aber beim Massen-Upload (siehe 3.2 Medien hochladen).
Unter «Kachelbild» können Sie für den Medienpool ein Kachelbild hochladen. Dieses wird in dem Containerobjekt (Kurs, Gruppe oder Ordner) angezeigt, in dem der Medienpool liegt, wenn für diesen Container die «Kachelansicht» aktiviert ist (siehe auch Anleitung: Kurs, Anleitung: Gruppe, Anleitung: Ordner). Beachten Sie beim Einfügen von Bildern bitte immer die empfohlenen Bildgrössen (siehe Hinweise zu Bildgrössen auf ILIAS).
Wenn Sie ein Kachelbild updaten, ist es möglich, dass im Containerobjekt weiterhin das alte Kachelbild dargestellt wird, da dieses im Browser Cache gespeichert wird. Um das neue Kachelbilder zu sehen, muss der Browser Cache gelöscht werden:
Speichern Sie die Einstellungen.

3. Objekte anlegen

Sie können in einem Medienpool Ordner, Medienobjekte und Inhaltsbausteine anlegen. 
Achten Sie immer darauf, dass Sie Objekte am richtigen Ort im Medienpool anlegen, da sie sich nachträglich nicht an eine andere Stelle im Medienpool verschieben lassen.

Eine Ordnerstruktur erstellen

Gehen Sie in das Register «Medienobjekte».
Klicken Sie auf «Ordner anlegen».
Geben Sie einen «Titel» für den Ordner ein.
Klicken Sie auf «Speichern». Wiederholen Sie den Vorgang, bis Sie die gewünschte Ordnerstruktur erstellt haben. Sie können Ordner auch verschachteln.
Sie können sich die Ordnerstruktur Ihres Medienpools als Baumansicht anzeigen lassen, in dem Sie das «Tools» Menü (links oben) öffnen.

Medien hochladen

Gehen Sie in das Register «Medienobjekte» und ggf. in den gewünschten Zielordner.
Für das Hochladen von Medien haben Sie zwei Möglichkeiten:
Ein einzelnes Medium hochladen: Klicken Sie auf «Medienobjekt anlegen» und anschliessend auf «Datei wählen». Wählen Sie die gewünschte Datei aus und klicken Sie auf «Speichern».
Mehrere Medien gleichzeitig hochladen (max. 20): Klicken Sie auf «Massen-Upload». Ziehen Sie die Dateien per Drag & Drop in das umrandete Feld oder klicken Sie auf «Wählen Sie die Dateien von Ihrem Computer aus». Klicken Sie anschliessend auf «Hochladen».

Inhaltsbausteine anlegen

Inhaltsbausteine sind Seitenelemente, die via Seiteneditor in beliebige Seiten eingebunden werden können. Sie werden im Medienpool angelegt und können nur im Medienpool mittels Seiteneditor gestaltet werden. Auf Seiten, auf denen ein Inhaltsbaustein eingebunden ist, kann dieser Baustein nicht bearbeitet werden.
Gehen Sie in das Register «Medienobjekte» und ggf. in den gewünschten Zielordner.
Klicken Sie auf «Inhaltsbaustein anlegen».
Geben Sie einen «Titel» für den Ordner ein.
Klicken Sie auf «Speichern». Es öffnet sich der Seiteneditor, mit dem Sie den Inhaltsbaustein gestalten können (siehe auch Anleitung: Seiteneditor).
Der Titel des Inhaltsbausteins erscheint im Bearbeitungsmodus als Überschrift. Er wird aber nicht angezeigt, wenn der Inhaltsbaustein in eine Seite eingebunden wird.

4. Einstellungen eines Medienobjekts anpassen

Ein Medium aktualisieren oder ersetzen

Sie können für ein bereits im Medienpool angelegtes Medienobjekt eine neue Version hochladen oder das Objekt durch ein neues ersetzen. Ist das Objekt in einer oder mehreren Seiten eingebunden, wird es dort automatisch an die neue Version angepasst bzw. durch das neue Objekt ersetzt.
Gehen Sie in das Register «Medienobjekte».
Klicken Sie für das entsprechende Medienobjekt in der Spalte «Aktionen» auf «Bearbeiten».
Klicken Sie auf «Datei wählen» und wählen Sie die aktuelle Version bzw. neue Datei aus.
Ist für das Medium an den Stellen, an denen es in eine Seite eingebunden ist, die Vollbild-Ansicht aktiviert, müssen Sie vor dem Speichern unter «Vollbild» und «Ressource» die Option «Obige Datei benutzen» wählen. Anderenfalls wird im Vollbild die frühere Version angezeigt.
Speichern Sie die Einstellungen

Die Grösse eines Mediums anpassen

Die im Medienpool eingestellte Darstellungsgrösse eines Mediums wird standardmässig übernommen, wenn das Medium in eine Seite eingebunden wird. Die Grösse des Mediums kann aber über die «Eigenschaften der Instanz» an jedem Erscheinungsort individuell angepasst werden.
Gehen Sie in das Register «Medienobjekte».
Klicken Sie für das entsprechende Medienobjekt in der Spalte «Aktionen» auf «Bearbeiten».
Wählen Sie unter «Grösse» eine der beiden Optionen:
«Originalgrösse»: Die Bildgrösse passt sich dem vorhandenen Platz auf der Seite an.
«Feste Grösse»: Geben Sie die gewünschte Darstellungsgrösse ein. 
Wenn all Ihre Medien beim Upload automatisch auf eine einheitliche fest Grösse zugeschnitten werden sollen, können Sie dafür die Höhe und Breite in den Einstellungen definieren  (siehe 2. Einstellungen des Medienpools anpassen).
Um Ihrem Bild Ihrere gewünschte Maximalgrösse zu geben und es trotzdem responsiv zu behalten, können Sie eine «Feste Grösse» eingeben und zusätzlich die Option «Bildgrösse anpassen» wählen. Nachdem Sie die Eingaben gespeichert haben, wechsel Sie zurück zu «Originalgrösse».
Speichern Sie die Einstellungen.

Einen Bildbereich verlinken

Sie können Bereiche eines Bildes oder ein ganzes Bild zu internen oder externen Seiten verlinken. Dazu muss das Bild eine feste Grösse haben (siehe 4.2 Die Grösse eines Mediums anpassen).
Gehen Sie in das Register «Medienobjekte».
Klicken Sie für das entsprechende Bild in der Spalte «Aktionen» auf «Bearbeiten».
Gehen Sie in das Register «Verlinkte Bereiche (Standard)».
Wählen Sie unter «Form», ob das gesamte Bild oder nur ein Ausschnitt in Form eines Rechtecks, eines Kreises oder eines Polygons verlinkt werden soll und klicken Sie auf «Bereich hinzufügen».
Rechteck: Markieren Sie zunächst die linke obere Ecke und dann die rechte untere Ecke des gewünschten Auslösers.
Kreis: Markieren Sie zunächst die Mitte und dann den Radius des gewünschten Auslösers.
Polygon: Markieren Sie zunächst den Startpunkt und dann die gewünschte Anzahl Eckpunkte des gewünschten Auslösers.
Wählen Sie, ob Sie einen externen oder internen Link setzen wollen und geben Sie die URL ein (extern) bzw. wählen Sie das gewünschte ILIAS-Zielobjekt aus (intern).
Geben Sie dem Link einen «Namen».
Klicken Sie auf «Speichern».
Sie können wählen, ob und wie der verlinkte Bereich auf dem Bild hervorgehoben werden soll:
  • nie («Keine»)
  • «Immer»
  • beim «Hover» 
  • «Betont» (roter Rahmen)
  • «Hell» (weisser Rahmen)
  • «Dunkel» (schwarzer Rahmen)
Speichern Sie die Einstellungen.
Um eine Verlinkung zu löschen oder zu ändern, wählen Sie die entsprechende Verlinkung aus, wählen aus dem Dropdown Menü die gewünschte Option und klicken «Ausführen».

5. Objekte aus einem Medienpool in einer Seite einfügen

Medienobjekte und Inhaltsbausteine aus einem Medienpool können Sie überall dort einfügen, wo Sie mittels Seiteneditor eine Seite gestalten können. Details dazu finden Sie in der Anleitung: Seiteneditor.

6. Einsatzszenarien

Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Eindruck davon verschaffen, wie ein Medienpool eingesetzt werden kann:

Zuletzt geändert: 24. Jan 2024, 15:27, Seiler, Yvonne [y.seiler4]